Kurpark
Inowroclawplatz
Fu├čg├Ąngerzone
Sielpark
Mindener Str.
Kanalstr. / S├╝ltebusch
Britensiedlung
Bad Oeynhausener
Schweiz
Slider

Mindener Stra├če /
Kanalstra├če /
S├╝ltebusch

Die Fertigstellung der A 30n und die Umstufung der ehemaligen B 61 erm├Âglicht eine st├Ądtebauliche und kurortgerechte Entwicklung des Stadt- und Stra├čenraums. Vorgesehen ist der R├╝ckbau der Kanalstra├če und der Mindener Stra├če durch eine Verringerung der Barrierewirkung bzw. der Fahrspuren zur Attraktivierung des st├Ądtebaulichen Raumes. Besonderes Augenmerk wird durch die geplante Verortung des Radschnellweges entlang der Trasse auf die F├Ârderung der Nahmobilit├Ąt gelegt.

Der neuzugestaltende Stra├čenzug soll durch eine ausreichende Breite f├╝r die Rad- und Gehwegbereiche, eine Reduzierung der Fl├Ąchen f├╝r den motorisierten Verkehr und Entwicklung qualifizierter Gr├╝nfl├Ąchen das Sicherheitsgef├╝hl f├╝r die Nutzer und die Aufenthaltsqualit├Ąt erh├Âhen. Des Weiteren sollen intelligente Kreuzungs- und Lichtsignalschaltungen sowie ausreichende Querungsm├Âglichkeiten den motorisierten Durchgangsverkehr nachhaltig steuern und die Nahmobilit├Ąt dynamisch f├Ârdern. Auf diese Weise soll die Vernetzung der Nord- und S├╝dstadt wesentlich verbessert werden.

Im ÔÇ×St├Ądtebaulichen Rahmenplan Brunnenstra├če bis Herforder Stra├čeÔÇť wird derzeit die in s├╝dlicher Richtung an die Kanalstra├če angrenzende Gr├╝nanlage S├╝ltebusch untersucht. Als Teil der Stadtachse stellt die Gr├╝nanlage eine der bedeutendsten Nord-S├╝dverbindungen f├╝r den Fu├č- und Radverkehr in Bad Oeynhausen dar. In Folge der isolierten Lage n├Ârdlich des Bahndamms weist die Fl├Ąche ein geringe Aufenthaltsqualit├Ąt auf. Die Unterf├╝hrung sowie die bestehenden Treppenanlagen der Stadtachse sind stark sanierungsbed├╝rftig. Die mit St├Ądtebauf├Ârdermitteln bezuschusste Rahmenplanung hat die Erarbeitung von Ma├čnahmen zur st├Ądtebaulichen Nutzung, der Erh├Âhung der Aufenthaltsqualit├Ąt und die Diskussion einer m├Âglichen Neuverortung des Zentralen Omnibusbahnhofes ZOB auf einen Teilbereich der Gr├╝nfl├Ąche ,,S├╝ltebuschÔÇť mit direkter Bahnhofsanbindung zum Ziel.

Mindener Stra├če /
Kanalstra├če /
S├╝ltebusch

Die Fertigstellung der A 30n und die Umstufung der ehemaligen B 61 erm├Âglicht eine st├Ądtebauliche und kurortgerechte Entwicklung des Stadt- und Stra├čenraums. Vorgesehen ist der R├╝ckbau der Kanalstra├če und der Mindener Stra├če durch eine Verringerung der Barrierewirkung bzw. der Fahrspuren zur Attraktivierung des st├Ądtebaulichen Raumes. Besonderes Augenmerk wird durch die geplante Verortung des Radschnellweges entlang der Trasse auf die F├Ârderung der Nahmobilit├Ąt gelegt.

Der neuzugestaltende Stra├čenzug soll durch eine ausreichende Breite f├╝r die Rad- und Gehwegbereiche, eine Reduzierung der Fl├Ąchen f├╝r den motorisierten Verkehr und Entwicklung qualifizierter Gr├╝nfl├Ąchen das Sicherheitsgef├╝hl f├╝r die Nutzer und die Aufenthaltsqualit├Ąt erh├Âhen. Des Weiteren sollen intelligente Kreuzungs- und Lichtsignalschaltungen sowie ausreichende Querungsm├Âglichkeiten den motorisierten Durchgangsverkehr nachhaltig steuern und die Nahmobilit├Ąt dynamisch f├Ârdern. Auf diese Weise soll die Vernetzung der Nord- und S├╝dstadt wesentlich verbessert werden.

Im ÔÇ×St├Ądtebaulichen Rahmenplan Brunnenstra├če bis Herforder Stra├čeÔÇť wird derzeit die in s├╝dlicher Richtung an die Kanalstra├če angrenzende Gr├╝nanlage S├╝ltebusch untersucht. Als Teil der Stadtachse stellt die Gr├╝nanlage eine der bedeutendsten Nord-S├╝dverbindungen f├╝r den Fu├č- und Radverkehr in Bad Oeynhausen dar. In Folge der isolierten Lage n├Ârdlich des Bahndamms weist die Fl├Ąche ein geringe Aufenthaltsqualit├Ąt auf. Die Unterf├╝hrung sowie die bestehenden Treppenanlagen der Stadtachse sind stark sanierungsbed├╝rftig. Die mit St├Ądtebauf├Ârdermitteln bezuschusste Rahmenplanung hat die Erarbeitung von Ma├čnahmen zur st├Ądtebaulichen Nutzung, der Erh├Âhung der Aufenthaltsqualit├Ąt und die Diskussion einer m├Âglichen Neuverortung des Zentralen Omnibusbahnhofes ZOB auf einen Teilbereich der Gr├╝nfl├Ąche ,,S├╝ltebuschÔÇť mit direkter Bahnhofsanbindung zum Ziel.

Kontakt

Stadt Bad Oeynhausen
Janina Kracht
Schwarzer Weg 6
32549 Bad Oeynhausen
Tel.: 05731  14-2102
E-Mail: j.kracht@badoeynhausen.de

Stadt Bad Oeynhausen
Elmar Kuhlmann
Schwarzer Weg 6
32549 Bad Oeynhausen
Tel.: 05731  14-2124
E-Mail: e.kuhlmann@badoeynhausen.de

Kontakt

Stadt Bad Oeynhausen
Janina Kracht
Schwarzer Weg 6
32549 Bad Oeynhausen
Tel.: 05731  14-2102
E-Mail: j.kracht@badoeynhausen.de

Stadt Bad Oeynhausen
Elmar Kuhlmann
Schwarzer Weg 6
32549 Bad Oeynhausen
Tel.: 05731  14-2124
E-Mail: e.kuhlmann@badoeynhausen.de

Top